Home

Planen

Fliegen

Reisen

Camper

Touren

Work & Travel

9-10 Tage "Best of South"
TNZ Bungy 1300 neu

Abenteuer-Rundreisen durch Neuseelands Südinsel
- mit Übernachtungen in Backpacker Hostels & Guesthouses -

NZ-Map-southKüste, Berge und Abenteuer - das Beste der Südinsel

 

In nur 9 bzw. 10 Tagen mit einer Kleinguppen-Rundreise die Schönheit der südlichen Südinsel erleben!

Von den Gletscher-Regionen der schroffen Westküste über Queenstown bis in den tiefen Süden Fiordlands ist diese Tour vollgepackt mit Abenteuern und Erlebnissen der besonderen Art. Im Sommer erleben die Teilnehmer eine zweitägige Schiffahrt mit Übernachtung an Board im wunderschönen Doubtful Sound und können sich auf dem Central Otago Rail Trail mit einer Fahrradtour auf die Spuren der Goldsucher begeben. Im Winter sind es hingegen ein unvergesslicher Helikopterflug mit "Ice Explorer Tour" auf dem Franz Josef Gletscher und eine Geländefahrzeug-Tour im Mt. Cook Nationalpark feste Bestandteile des Tourprogramms.

 Weitere Infos und Packtipps 

Im Gesamtpreis sind jeweils nicht nur der Transport und verschiedene Aktivitäten, sondern auch alle Übernachtungen im Vierbettzimmer (Upgrades sind möglich!) inklusive. Preis-Leistungs-Verhältnis: Top!

 

 

farn

 

Fragen und Antworten zu den Rundreisen

 

Aktivitäten & Ausflüge

Viele unvergessliche Aktivitäten sind bereits im Gesamtpreis der Rundreise enthalten.
Zusätzlich sorgen optionale Extras unterwegs für eine weitere Portion Abenteuer. Versuche dich doch mal am Bungy Jumping oder Skydiving, buche eine Segel- oder Kayaktour, beobachte Wale oder erkunde per Helikopter den Franz Josef Gletscher.

Die Zusatzaktivitäten kannst du jeweils ganz einfach unterwegs beim Driver Guide buchen. Doch keine Sorge - auch wenn du kein zusätzliches Geld ausgeben möchtest, wartet ein tolles Rundum-Paket auf dich!

Hier findest du eine Übersicht der möglichen Aktivitäten an jedem Stopp. Bitte beachte, dass in den Rundreisen viele Aktivitäten, welche hier als kostenpflichtig gekennzeichnet sind, bereits enthalten sind - welche kannst du im jeweiligen Reiseverlauf abgleichen.

Hier findet ihr eine Übersicht der Aktivitäten an jedem Stopp:

pdf-iconAktivitäten auf der Nordinsel

pdf-iconAktivitäten auf der Südinsel

Wer fährt mit?

Strays Spezialität sind Individualreisende – wie du.

Dein Sitznachbar kann ein Straßenmusiker sein, der sich in Queenstown ein Zubrot verdienen möchte. Vor dir sitzt vielleicht ein älteres Ehepaar aus Polen, das Stray für eine gute Methode hält, möglichst schnell möglichst viel von Neuseeland zu sehen. Vielleicht lernst du ein nettes Pärchen aus England kennen. Eine Truppe Backpacker, die ihren Working Holiday mit einem Stray-Pass auflockern. Oder einen Hobbit, der sich zum Ziel gesetzt hat, den einen Ring in die Feuer Mount Dooms zu werfen.

Zusammenfassend gesagt sind die meisten Strays zwischen zwanzig und dreißig, auf der Suche nach maßgeschneiderten Erlebnissen, die gleich mehrere Tagebücher füllen könnten, und der ein oder anderen Party unterwegs nicht abgeneigt.

Doch ob alt, ob jung, ob aktiv oder ob gemütlich - wer du auch bist, das passionierte Stray-Team hat den Ehrgeiz und die Erfahrung, auch dir die perfekten Reisegeschichten aus Neuseeland mitzugeben.

Wie fit sollte man sein?

Über die eigene Fitness musst du dir keinen großen Kopf machen. Stray ist auf jedes Fitnesslevel eingestellt und zudem ist die Teilnahme an allen Aktivitäten stets freiwillig. Aus eigener Efahrung können wir berichten, dass die Wanderungen und Touren unterwegs auch für Nichtspitzensportler problemlos bewältigbar sind.

Doch inspiriert Neuseeland wie kaum ein anderes Land auf der Welt zu Ausflügen in die Natur. Der beste Weg, Aotearoa kennen und lieben zu lernen ist draußen - ob zu Fuß, per Fahrrad, mit dem Boot oder an einem Fallschirm oder Gleitschirm hängend. Stray-Trips ermöglichen dir all diese Aktivitäten und mehr. Es wartet also ein abenteuerlicher Trip voller Spaß und Abenteuer auf dich.

Eine Ausnahme ist leider die Behindertengerechtigkeit. Bei einer Gehbehinderung sei dir bitte dessen bewusst, dass Neuseeland ein sehr hügeliges Land mit vielen Treppen und Aufstiegen ist. Diese sind leider nicht immer behindertengerecht gestaltet. Solltest du trotzdem einen Trip planen, stehen wir dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ausstattung und Größe der Busse

STRAY Bus Sitze 400Reisen mit Stray ist familiär. In nicht zu großen Gruppen lernst du deine mitreisenden „Stray Mates“ schnell kennen und hast nicht das Gefühl, mit einer typischen Touri-Reisegruppe die Sehenswürdigkeiten im Minutentakt abzuklappern. 

Stray besitzt eine der neuesten und umweltfreundlichsten Busflotten und fährt mit "Coaches" (Reisebussen) und Minibussen durch Neuseeland. Die Fahrzeugflotte reicht von 14-Sitzern bis hin zu 45-Sitzern, die je nach Größe der Gruppe eingesetzt werden.

Die Busse sind nicht mit Toiletten ausgestattet, jedoch gibt es unterwegs ausreichende Toiletten- und Aktivitätenstopps, um sich die Beine zu vertreten. Statt einem "Entertainment-System" gibt es die Driver-guides, deren unterhaltsame Kommentare die Fahrt nicht schnell langweilig werden lassen.

Ab Oktober 2017 wird es in den Bussen kein WLAN mehr geben. WLAN-Zugang haben Reisende jedoch oftmals in ihren Hostels oder Cafés. Für diejenigen die immer erreichbar sein wollen: Hier findet ihr unser günstiges SIM-Card Package.

Was sollte man mitbringen?

Falls du nicht weißt, wie viel du einpacken solltest, gibt es eine einfache Regel.

Wenn man seine sieben Sachen nicht auf einmal tragen kann, dann hat man zu viel dabei! 

Im Reisegepäck unverzichtbar sind gute Wanderschuhe, ein Rucksack, Sonnenschutzcreme und Insektenschutz. Für kalte Abende und Ausflüge in die Berge solltest du einen Fleece-Pullover und eine Regenjacke einpacken. Badeklamotten (Kiwi-Lingo: "Togs") sind unterwegs natürlich Pflicht. Im Winter kann es empfindlich kalt werden und warme Kleidung, Handschuhe und eine Mütze sind kein überflüssiger Luxus.

Empfehlenswert sind also ein großer Rucksack oder Trolley (unter 18 kg!) und ein kleinerer Tagesrucksack, in dem man Kamera, Verpflegung, Wasserflasche, ggf. eine Jacke und Sonnencreme verstauen kann. Stelle dich darauf ein, dein Gepäck ab und zu Treppen hinauf und kurze Wege entlang tragen zu müssen.

Für Rabatte unterwegs vergiss deine YHA (DJH), NOMADS oder BBH Mitgliedskarte nicht.

Was man sonst noch wissen sollte

Umweltfreundlichkeit

Stray liebt Neuseeland und ist sich seiner ökologischen Verantwortung als Tourismusunternehmen bewusst. Unter "Orange is the new green" wurde ein Stray-eigenes Nachhaltigkeitsprogramm ins Leben gerufen.

Stray setzt auf effiziente und neue Busse nach Euro 3 und Euro 4 - Norm. Im Stray-Büro wird stark auf Umweltschutz und Papierverzicht geachtet.

Außerdem gibt es unterwegs zahlreiche (freiwillige) Aktivitäten zu mehr Umweltbewusstsein der Reisenden. Dazu zählen beispielsweise der Besuch in einer Kiwi-Aufzuchtstation, das Pflanzen von Baum-Setzlingen oder gemeinsame Müllbeseitigungsaktionen unter dem Motto "Polish my Pipi" (frei übersetzt: "säubere mein Zuhause").
 

Dürfen Kinder mitfahren?

Kinder im Alter von 7-17 Jahren dürfen mitreisen, sofern sie mit einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten reisen, einen Sicherheitsgurt anlegen und/oder einen genehmigten Kindersitz benutzen. Kinder unter 7 Jahren sind leider nicht mitfahrberechtigt.

WICHTIG: Für unter-18-jährige gilt ein Mehrbettzimmerverbot, die Eltern müssen die Unterkünfte vorher kontaktieren, um ein Privatzimmer zu reservieren.

Kindern steht ein Rabatt von 25% auf den Ticket-Preis zu.

ACHTUNG: Bei Rabattaktionen gilt der 25% Kinderrabatt auf den Normalpreis und nicht auf den Aktionspreis.

Mahlzeiten / Verpflegung

Sommerprogramm:

Einige Mahlzeiten wie Frühstück, Lunch oder Abendessen sind im Tourpreis enthalten. Sie werden im Reiseverlauf (Link oben) angezeigt. So steht (D) für Dinner und (B) für Breakfast und (L) für Lunch. Ist keine Verpflegung an bestimmten Tagen ausgeschrieben, gehen die Kosten für Mahlzeiten zu Lasten der Tourteilnehmer. Hier kann man gemeinsam oder alleine essen gehen oder - wenn möglich - in der Unterkunft selber kochen.


Winterprogramm:

Im Winter sind keine Mahlzeiten im Tourpreis inklusive.

 
Fotos: © Tourveranstalter
aktualisiert: Mai 19 (NL)

Alle genannten Preise sind Endpreise
ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN   -   PREISE OHNE GEWÄHR
 

Infos zur Anfrage

  • Wie läuft eine Anfrage über unseren Reisebüro-Partner ab?
  • Wie buche ich?
  • Wann muss ich bezahlen?
      

Alle Einzelheiten erfährst du hier:

telephonenoch Fragen?

Nicole 440Du hast noch Fragen?
Dann rufe Nicole vom Reisebine-Team an.

Mo. - Fr. 10:00 - 15:30 Uhr
Tel: 030 - 889 177 10

 

Plane Deine Neuseelandreise
... finde Tipps & Infos auf unseren Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

   Kontaktformular