Home

Planen

Fliegen

Reisen

Camper

Touren & Buspässe

Work & Travel

Infos zu Backpacker Hostels
YHA NZ Hostel 1300

Wichtiges Update zur Coronavirus-Krise

Neuseeland hat weiterhin einen Einreisestop für alle Nicht-Neuseeländer.
Infos und Updates bei New Zealand Immigration sowie hier (Popup)

Wir halten euch über unsere Facebook-Page auf dem Laufenden.

zusammengestellt von Eline Bakker

 

Ein Hostel, was ist das eigentlich? Eine Jugendherberge? Naja, irgendwie schon, doch würde diese Beschreibung gerade in Neuseeland zu kurz greifen. Ein "Hostel" kann in Aotearoa alles sein - von der Betonklotz-Bettenburg bis hin zu schnuckeligem Familienhaus mit Million-Dollar-Aussicht und "Home away from Home"-Gefühl.

Der Tourismus, das wird jedem Besucher spätestens am durchorganisierten Zoll bewusst, ist in Neuseeland ein Riesengeschäft. So verwundert es nicht weiter, dass es auch in vielen neuseeländischen Kleinstädten eine breite Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten gibt - ob Luxushotel, Homestay, Hostel, Feriendorf oder Zeltplatz.

Doch die große Konkurrenz tut der steigenden Beliebtheit von Hostels keinen Abbruch, im Gegenteil. Dafür gibt es gute Gründe. Mittlerweile sind viele neuseeländische Hostels weit davon entfernt, nur ein mehr oder minder schmuddeliges "Dach über dem Kopf" für Rucksacktouristen mit schmalem Geldbeutel zu bieten. Ganz bewusst werden neben Backpackern und Working Holiday Visum-Inhabern auch ältere Individualreisende, zusammen reisende Paare und zum Teil sogar ganze Familien angesprochen.

Viele Hostels sind heutzutage bestens auf Rucksackreisende und Abenteuerlustige vorbereitet. Neben guten Küchen, Gemeinschaftsräumen und BBQ-bestückten Außenbereichen gehören auch teilweise kostenpflichtige Zusatzsangebote, wie Internet, Waschmaschinen und Trockner, Late Checkouts und Gepäckaufbewahrung zur Grundausstattung der meisten Hostels.

 

TIPP

Viele Hostels bieten ihren Gästen einen kostenlosen "Hot Tub", also einen heißen Whirlpool, im Außenbereich. Nach langen Outdoor-Tagen ein wahres Wundermittel für wunde Muskeln und Füße!

Im Folgenden eine kleine Übersicht über verschiedene Arten von Hostels, sowie ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.

Individuelle Hostels

In ganz Neuseeland gibt es eine Vielzahl an meist kleinen, individuellen Hostels, die unterschiedlichste Ausrichtungen, Managements und Standards aufzuweisen haben. Die wahre Schönheit der "grünen Inseln" offenbart sich auch in der Gastfreundschaft ihrer Bewohner, und so kann man mit etwas Planung und Glück viele unvergessliche Hostelperlen in Neuseeland finden.

Neuseeländische Hostels sind, anders als viele der australischen Counterparts, nicht ausschließlich auf Backpacker ausgerichtet. Die Grenzen zwischen B&B, Feriendorf, Guest House und Hostel sind fließend. Viele Häuser bieten "Shared Rooms" (meist bis 4 Personen), "Dormitories" (meist ab 5 Personen) und Einzel-, Doppel-, Twin- und Dreibett-Zimmer. So sind individuelle Hostels ideal für Individualreisende jeden Alters, die sich ihr ganz persönliches Neuseelandabenteuer zusammenstellen möchten.

 

Villa Picton© Foto: Eline Bakker

 

Zwischen vielen netten Hostels und B&Bs befinden sich natürlich auch schwarze Schafe. Es gibt jedoch gute Möglichkeiten, diese von Vornherein auszuschließen und eine tolle, individuell zugeschnittene Zeit in Neuseelands Hostellandschaft zu verbringen. Neben bewährten Reiseführern ist hier vor allem das Internet eine große Hilfe.

Online-Vergleich und Buchung

Im heutigen Internet-Zeitalter lohnt es sich, sich online einen ersten Überblick über das Hostel-Angebot und die Preise vor Ort zu verschaffen. Online-Bewertungen sind bei der Hostelwahl ein wichtiges Entscheidungskriterium.

Besonders bei kurzfristigen Buchungen in der Hochsaison bietet es sich an, Verfügbarkeiten online zu prüfen und ggf. gleich zu buchen.
Hostels können online unter anderem hier verglichen und gebucht werden:

 

HOSTELWORLD

Die größte Hostel-Buchungsseite weltweit listet eine große Auswahl an Unterkünften in Neuseeland, sortierbar nach verschiedenen Kriterien wie Preis, Verfügbarkeit oder Bewertungen. 
Keine Buchungsgebühren. Achtung: Preise immer pro Bett!

 

BOOKING.COM

Auch die Hotelbuchungsplattform Booking.com hat Hostels und Backpacker als Publikum für sich entdeckt; hier gibt es ebenfalls viele Kundenbewertungen und Preise im Vergleich.
Keine Buchungsgebühren. Achtung: Preise wie jeweils angegeben entweder pro Zimmer oder pro Bett!

 

Dachverbände

Eine andere Möglichkeit, individuelle Hostels zu finden, bietet sich über Dachverbände. Hier kann man Mitglied werden, flexibel sein Hostel buchen und unterwegs eine Menge Geld sparen.

 

YHA NEW ZEALAND

Der internationale Jugendherbergsverband ist natürlich auch in NZ vertreten, dort unter dem Namen YHA (Youth Hostels Association). Sowohl Mitgliedskarten des Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH) wie auch vor Ort erworbene YHA-Mitgliedschaften garantieren mindestens 10% Rabatt pro Nacht.
Anders als bei einer Kette sind unter dem YHA-Dachverband sowohl YHA-geführte als auch unabhängige "Associate Hostels" zusammengeschlossen. Strikte Sauberkeits-, Sicherheits- und Nachtruhe-Richtlinien sorgen für gleich bleibende Qualität. Einige YHAs können sich aufgrund ihrer Größe etwas unpersönlich anfühlen, doch sind sie erste Wahl für Geräuschempfindliche, Familien und Reisende mit klaren Ansprüchen an Ausstattung und Sauberkeit.

Über uns besteht die Möglichkeit, "YHA City Arrival Packages" (2 Nächte, inkl. YHA-Mitgliedschaft, Flughafentransfer und Frühstück) in Auckland, Christchurch und Wellington zu buchen.

 

BBH

Neuseelands größter Zusammenschluss unabhängiger Hostels nennt sich "BBH" (Budget Backpacker Hostels). Hier sind viele individuelle, meist kleine - und einige der schönsten! - Hostels Neuseelands zusammengeschlossen. BBH-Mitglieder erhalten immer mindestens 3 NZ$ pro Nacht Rabatt. 
Die Qualitätsstandards für BBH-Hostels sind laxer als bspw. beim YHA, doch gibt es ein eigenes Rating-System, das eine gute Übersicht über Ausstattung und Qualität der einzelnen Hostels bietet.

 

Accents on the Park, Nelson© Foto: Eline Bakker

 

Vorteile Nachteile
  • Erprobtes Konzept, gleichbleibende Standards und Infrastruktur in den einzelnen Hostels
  • Meist große, unpersönliche Häuser; weniger individuelles Flair
  • Günstige Preise, besonders bei Buchung von Prepaid-"Hostelpässen" für eine festgelegte Anzahl an Übernachtungen im Schlafsaal
  • Unter Umständen trotzdem teurer als kleinere Häuser, besonders in der Nebensaison oder abseits der Touristen-Hotspots
  • Oft mit angeschlossener Bar und "Entertainment-Programm" (Stadtrundgänge, Pub Crawls, BBQs & Co)
  • Mitunter "Partyhostels": Möglicherweise lautes und vergleichsweise junges Publikum.
  • Lange Öffnungszeiten, häufig 24/7 Rezeption und eigener "Travel Desk"
  • Weniger individueller Kontakt mit Personal, unpersönlichere Beratung.
  • Aufgrund der Hostelgröße auch sehr kurzfristig meist noch Betten verfügbar
  • Schlafsäle sind nur zum Schlafen gedacht; wenig Platz und Gemütlichkeit
  • Meist große, zweckmäßige und gut ausgestattete Gemeinschaftsbereiche
  • Viele Menschen auf relativ engem Raum; schwierig sauber zu halten

 

© Fotos: YHA New Zealand (oben); Eline Bakker
 
Die oben mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links/Verweise sind sogenannte Provision-/Partner- oder Werbe-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, buchst oder bestellst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einem Einkauf / einer Buchung über diese Links unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.

 

 

 

GROSSE AUSWAHL
Budget Camper
in Neuseeland

Budget Camper

   

 

 

 

GROSSE AUSWAHL
Economy Camper
in Neuseeland

Economy Camper

   

 

 

 

GROSSE AUSWAHL
Premium Camper
in Neuseeland

Premium Camper

   

Plane Deine Neuseelandreise
... finde Tipps & Infos auf unseren Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

   Kontaktformular